São Paulo (SID) - Im noch nicht fertig gestellten WM-Fußballstadion in Sao Paulo wird am Samstag zum ersten Mal trainiert. Dies verkündete der SC Corinthians, Eigentümer der neu gebauten Arena für 68.000 Zuschauer, in der am 12. Juni das Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Brasilien und Kroatien stattfindet.

"Am Samstagmorgen werden unsere Spieler und das Trainerteam nicht nur das neue Stadion kennenlernen, sondern auch eine Trainingseinheit dort absolvieren", gab der Klub auf seiner Homepage bekannt. Fans seien aus Sicherheitsgründen nicht als Zuschauer zugelassen.  

Der Bau des 300 Millionen Euro teuren Stadions war Ende November 2013 in die Schlagzeilen geraten, als ein Kran eingestürzt war. Zwei Arbeiter waren dabei ums Leben gekommen, die Dachkonstruktion hatte Schaden genommen.

Insgesamt sechs WM-Spiele sollen in der "Arena Corinthians" ausgetragen werden, darunter neben dem Eröffnungsspiel ein Halbfinale.