Tokio (AFP) Vor der Insel Kyushu im Süden Japans hat es ein starkes Erdbeben gegeben. Wie die US-Erdbebenwarte USGS am Donnerstag mitteilte, erreichte das Beben eine Stärke von 6,3. Berichte über Schäden und Opfer lagen zunächst nicht vor. Das Epizentrum lag den Angaben zufolge 13 Kilometer nördlich von der Stadt Kunisaki-shi. Das Beben ereignete sich um 1.06 Uhr Ortszeit am Freitag (18.06 MEZ) in einer Tiefe von 82 Kilometern.