Berlin (dpa) - Kurz vor dem Krim-Referendum am Sonntag steuern der Westen und Russland auf die nächste Stufe der Eskalation zu. Kanzlerin Angela Merkel drohte Moskau im Bundestag mit neuen Sanktionen, sollte es nicht in den nächsten Tagen zu Ergebnissen in Verhandlungen kommen. In einer Regierungserklärung warnte Merkel Russland vor internationaler Isolierung. Moskau warnte den Westen vor Wirtschaftssanktionen: Strafmaßnahmen gegen Russland würden wie ein Bumerang zurückschlagen, sagte Vizeregierungschef Dmitri Rogosin.