Düsseldorf (dpa) - Zwei von drei Deutschen halten laut einer Umfrage nichts von Wirtschaftssanktionen gegen Russland, falls der Krim-Konflikt weiter eskalieren sollte. Nur 24 Prozent der Bundesbürger glauben, dass Sanktionen etwas zur Lösung der Krise beitragen können, 69 Prozent sind hingegen überzeugt, dass sie an der verfahrenen Situation nichts ändern. Das ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer, die "Handelsblatt Live" vorliegt.