Köln (dpa) - Jubelschreie, enttäuschte Gesichter und "Ein bisschen Frieden": In der Kölner Lanxess-Arena spielte sich am Abend ein wahrer Sängerkrieg um die Teilnahme am Eurovision Song Contest ab. Acht Kandidaten bewarben sich um das Ticket nach Kopenhagen. Im Halbfinale traten Unheilig gegen MarieMarie, Santiano und Elaiza an. Für The Baseballs, Das Gezeichnete Ich, Oceana und Madeline Juno war dagegen schon nach einer guten Stunde alles vorbei. Gegen 22.30 Uhr soll die endgültige Entscheidung fallen, wer Deutschland im Mai beim Eurovision Song Contest vertritt.