New York (dpa) - Die schwere Gas-Explosion im New Yorker Stadtteil East Harlem hat ein weiteres Todesopfer gefordert. Wie die Feuerwehr der Metropole in der Nacht beim Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, wurden inzwischen drei Leichen geborgen. Zwei weitere der mehr als 20 Verletzten schweben noch in Lebensgefahr. Von mehreren Vermissten hatte zuvor jede Spur gefehlt. "Das ist eine Tragödie der schlimmsten Art und Weise", sagte Bürgermeister Bill de Blasio. Ursache der Explosion war nach seinen Angaben ein Gasleck.