Paris (AFP) Vor dem Hintergrund der Krim-Krise hat die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) die Beitrittsverhandlungen mit Russland ausgesetzt. OECD-Generalsekretär Angel Gurría habe Russland auf Wunsch der OECD-Mitgliedstaaten über diese Entscheidung informiert, teilte die in Paris ansässige Organisation am Donnerstag mit. Zugleich solle die bereits bestehende Zusammenarbeit zwischen der OECD und der Ukraine verstärkt werden.