Wolfsburg/Göttingen (dpa) - Die Gewerkschaft Verdi hat nach der ergebnislosen ersten Tarifrunde für den öffentlichen Dienst für diesen Freitag Warnstreiks in Südniedersachsen angekündigt.

Betroffen seien die Stadt- und Kreisverwaltungen sowie die Abfallbetriebe in Göttingen und Northeim, aber auch die Sparkassen in Göttingen und Duderstadt, teilte Verdi am Donnerstagabend in Göttingen mit. In Wolfsburg sollen nach Angaben der Stadt zwei Kindertagesstätten geschlossen bleiben. Im dortigen Klinikum könne es zu Verschiebungen von Operationen kommen, die nicht dringend nötig seien, hieß es.