Potsdam (dpa) - Im Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst drohen Warnstreiks in Kitas, im Nahverkehr und bei der Müllabfuhr. Verdi-Chef Frank Bsirske kündigte für die kommende Woche dezentrale Aktionen an, nachdem die Arbeitgeber bei der ersten Runde der Tarifverhandlungen am Donnerstag in Potsdam kein Angebot abgegeben hatten. Die Erziehungsgewerkschaft GEW schloss sich dem an. Bis zur nächsten Verhandlungsrunde am Donnerstag und Freitag kommender Woche soll es Streik-Aktionen in ganz Deutschland geben.