New York (AFP) Der wegen Milliardenbetrugs verurteilte frühere Investmentbanker Fabrice Tourre muss für seine Vergehen rund 825.000 Dollar (595.000 Euro) zahlen. Eine US-Richterin verhängte gegen den einstigen Goldman-Sachs-Händler am Mittwoch 650.000 Dollar Geldbuße, zudem muss Tourre 175.463 Dollar plus drei Prozent Zinsen an widerrechtlich erzielten Einnahmen zurückzahlen. Der Gerichtsentscheidung zufolge darf die Bank Goldman Sachs ihren früheren Angestellten nicht für die Geldbuße entschädigen.