Kabul (AFP) Bei einem Angriff auf ein Luxushotel in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Donnerstag mindestens vier Menschen getötet und drei weitere verletzt worden. Bei den vier Toten handele es sich um mutmaßliche Taliban-Attentäter, die sich als Hotelgäste ausgegeben hätten, teilte das Innenministerium mit. Verletzt wurden demnach zwei Wachleute und ein ausländischer Angestellter des Serena-Hotels. Alle Angreifer seien erschossen worden, Gäste kamen offenbar nicht zu Schaden.