Sydney (AFP) Mal war es eine "Rettungsinsel", mal waren es Ölspuren - in jedem Fall aber ist es bislang eine Fehlanzeige gewesen: Seit bald zwei Wochen rätselt die Welt über das Schicksal von Flug MH370, und jede Nachricht zur vermissten malaysischen Boeing 777 vergrößert das Mysterium. Am Donnerstag haben Australiens Behörden auf Satellitenaufnahmen möglicherweise zwei Wrackteile im Indischen Ozean entdeckt - vielleicht endlich eine heiße Spur.