Hamburg (AFP) Bundespräsident Joachim Gauck hat das Krisenmanagement von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Frank-Walter Steinmeier(SPD) im Krim-Konflikt gelobt. "Wir tun genau das, was ich richtig finde: dass wir nicht einfach von fern zuschauen und sagen, lass die mal machen", sagte das Staatsoberhaupt am Donnerstagabend laut vorab verbreiteten Äußerungen in der ARD-Sendung "Beckmann". Beide Politiker nutzten vielmehr die "Möglichkeit, Verhandlungen und Gesprächsfäden noch am Leben zu erhalten".