Augsburg (AFP) Zur Sanierung des insolventen Weltbild-Verlags sollen mehrere hundert Mitarbeiter in eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft wechseln. Aus den Bereichen Verwaltung und Logistik würden 656 Mitarbeiter ein entsprechendes Angebot erhalten, teilte Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz am Donnerstag in Augsburg mit. Bei einer Annahme müssten derzeit keine betriebsbedingten Kündigungen ausgesprochen werden.