Magdeburg (AFP) Die Integrationsminister der Länder haben die Bundesregierung aufgefordert, mehr Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen. Für das derzeitige Kontingent von 10.000 Flüchtlingen lägen mehr Anträge vor als bewilligt werden könnten, erklärten die zuständigen Minister und Senatoren am Donnerstag zum Abschluss einer Konferenz in Magdeburg. Angesichts des anhaltenden Bürgerkrieges in Syrien und der immer greifbarer werdenden humanitären Katastrophe müsse die Bundesregierung alle notwendigen humanitären Maßnahmen ergreifen.