Brüssel (dpa) - Russland hat erstmals in der Ukraine-Krise mit Einreiseverboten für US-Politiker auf die verschärften Strafmaßnahmen des Westens reagiert. Im Gegenzug trieb der Westen aus Protest gegen den Anschluss der Krim an die Russische Föderation die internationale Isolierung Moskaus voran. Die Europäische Union setze die politischen Beziehungen zum großen Nachbarn im Osten aus, teilte Frankreichs Präsident François Hollande beim EU-Gipfel in Brüssel mit. Der für Juni geplante Gipfel der EU mit Russland wurde abgesagt.