New York (dpa) - Im Prozess gegen den Schwiegersohn des getöteten Terrorchefs Osama bin Laden hat der Angeklagte überraschend selbst zu seiner Verteidigung gesprochen. Er habe nur im Auftrag seines Schwiegervaters mit Neulingen des Terrornetzwerks Al-Kaida geredet, sagte Sulaiman Abu Gaith vor einem Gericht in New York. An den Terroranschlägen vom 11. September 2001 sei er nicht beteiligt gewesen. Abu Ghaith muss sich wegen Verschwörung zum Mord vor Gericht verantworten. Er gilt als einer der wichtigsten Köpfe von Al-Kaida.