München (SID) - Titelverteidiger Bayern München, Vorjahresfinalist Borussia Dortmund, der FC Barcelona, Paris St. Germain, Real Madrid, Manchester United, Atlético Madrid und der FC Chelsea - das Who is Who des europäischen Fußballs hat das Viertelfinale der Champions League erreicht. Am Freitag (12.00 Uhr) findet im Hauptquartier der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon die Auslosung für die Runde der letzten Acht statt, die am 1./2. und 8./9. April ausgetragen wird.

Im Gegensatz zum Achtelfinale, in dem Schalke 04 und Bayer Leverkusen scheiterten, gibt es bei der Auslosung keine gesetzten Teams mehr. Auch Duelle zwischen Mannschaften aus einer Liga sind möglich, also auch zwischen dem FC Bayern und der Borussia, zwischen Real und Barca oder Manchester und Chelsea. Die Halbfinalspiele der Königsklasse (Auslosung am 11. April) sind für den 22./23. und 29./30. April terminiert. Das Endspiel findet am 24. Mai in Lissabon statt.

Ausgelost werden am Freitag (13.00 Uhr) auch die Viertelfinal-Partien der Europa League. Die deutschen Teams Eintracht Frankfurt und SC Freiburg sind bereits ausgeschieden.