Györ (SID) - Der THW Kiel ist mit einem Sieg auf neutralem Boden in die K.o.-Runde der Handball-Champions-League gestartet und hat gute Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale. Der dreimalige Titelträger gewann sein Achtelfinal-Hinspiel gegen den ukrainischen Meister HC Motor Saporoschje 31:28 (16:14), das Spiel fand aufgrund der unsicheren politischen Lage in der Ost-Ukraine im ungarischen Györ statt. Das Rückspiel in Kiel ist am 30. März.

Im "Exil" hatte Motor nach einem Blitzstart zunächst 4:1 in Führung gelegen, Kiel glich schnell aus und führte kurz vor der Pause erstmals mit zwei Treffern. Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel zunächst eng, erst in den letzten neun Minuten konnten sich die Zebras entscheidend absetzen. Beste Torschützen des THW waren wieder einmal Filip Jicha und Marko Vujin, die beide sieben Treffer erzielten.