Jerusalem (AFP) Nach scharfem Protest aus Washington hat sich der israelische Verteidigungsminister Mosche Jaalon für seine harsche Kritik an der US-Außenpolitik entschuldigt. Wie das israelische Verteidigungsministerium in der Nacht zum Mittwoch mitteilte, rief Jaalon seinen US-Kollegen Chuck Hagel an und erklärte ihm, es sei nicht seine Absicht gewesen, "die Vereinigten Staaten zu beleidigen". Jaalon hatte zu Wochenbeginn von der "schwachen Außenpolitik der derzeitigen US-Regierung" gesprochen.