Bogotá (AFP) Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos hat den Bürgermeister von Bogotá, Gustavo Petro, für abgesetzt erklärt. Santos beauftragte am Mittwoch Arbeitsminister Rafael Pardo Rueda damit, die Amtsgechäfte des Bürgermeisters der Sieben-Millionen-Einwohner-Stadt zu übernehmen. Santos stützte sich dabei auf eine Entscheidung des Staatsrats vom Dienstag, in der die Absetzung des Bürgermeisters und seine Nicht-Wählbarkeit für 15 Jahre für rechtmäßig erklärt wurde.