Moskau (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin ist nach dem umstrittenen Beitritt der Krim so beliebt wie seit fünf Jahren nicht. 75,7 Prozent der Russen seien mit der Arbeit des Präsidenten zufrieden, teilte das staatliche Meinungsforschungsinstitut Wziom am Donnerstag mit.

Damit habe die Beliebtheit des 61-Jährigen allein im vergangenen Monat um 11,4 und seit Jahresbeginn um mehr als 15 Prozentpunkte zugenommen. Außer dem Anschluss der von Kiew abtrünnigen Krim habe auch das erfolgreiche russische Abschneiden bei den Paralympischen Spielen in Sotschi zu Putins gestiegenem Ansehen beigetragen, hieß es.

Wziom-Mitteilung