Lissabon (dpa) - Die von Scotland Yard als neu bezeichnete Spur im Fall des 2007 in Portugal verschwundenen britischen Maddie McCann ist laut portugiesischer Kriminalpolizei alles andere als neu. Diese Ermittlungslinie sei der britischen Polizei und den Eltern von Maddie bereits im Oktober bei einem Treffen in Lissabon bekanntgegeben worden, sagte ein Sprecher. Scotland Yard hatte zuvor mitgeteilt, man suche jetzt nach einem Mann, der bei Einbrüchen in Ferienanlagen an der Algarve-Küste fünf Mädchen sexuell belästigt haben soll.