Moskau (AFP) UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat sich angesichts des Ukraine-Konflikts für eine gemeinsame Beobachtermission der UNO und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ausgesprochen. Die internationalen Experten sollten "legitime Bedenken" der russischen Staatsführung überprüfen, besonders was den Schutz der Menschenrechte und der russischsprachigen Bevölkerung im Nachbarland angehe, sagte Ban am Donnerstag nach einem Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin in Moskau. Russland hatte sein Eingreifen in der Ukraine mit dem "Schutz" von Landsleuten rechtfertigt.