Moskau (AFP) Russland hat als Antwort auf Strafmaßnahmen der USA wegen der Krim-Krise Gegensanktionen gegen die USA angekündigt. Wie das Außenministerium in Moskau am Donnerstag mitteilte, sind davon neun führende US-Politiker betroffen - darunter drei Mitarbeiter von US-Präsident Barack Obama und mehrere Parlamentarier, unter ihnen der Republikaner John McCain. Jede "feindliche Handlung" werde entsprechend beantwortet, daran dürfe "kein Zweifel" bestehen, hieß es in der Ankündigung.