München (dpa) - Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re gibt trotz eines absehbaren Gewinnrückgangs in diesem Jahr eine weitere Milliardensumme an seine Aktionäre zurück. Von Ende April an will der Dax-Konzern erneut eine Milliarde Euro in den Rückkauf eigener Aktien stecken.

Für das laufende Jahr rechnet Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard mit einem Überschuss von 3 Milliarden Euro. 2013 hatte der Konzern dank einer außergewöhnlich niedrigen Steuerquote 3,3 Milliarden Euro verdient.

Mit seiner Gewinnprognose für 2014 zeigt sich der Vorstand etwas optimistischer als Analysten. Ein tobender Preiskampf bei der Absicherung gegen Naturkatastrophen und die Niedrigzinsen drücken aufs Ergebnis.