Berlin (dpa) - Von der geplanten Mietpreisbremse der Bundesregierung sollen Millionen Haushalte profitieren. In Regionen mit angespannten Märkten, die voraussichtlich von der Regelung betroffen sind, liegen mehr als 4,2 Millionen Mietwohnungen, heißt es laut dpa im ersten Entwurf des Justizministeriums. Bei Mieterwechsel soll die neue Miete dann maximal zehn Prozent über dem ortsüblichen Niveau liegen dürfen. In welchen Regionen dies greift, sollen die Länder für fünf Jahre festlegen können. Verhindert werden soll zudem, dass Maklergebühren einfach auf Mieter abgewälzt werden.