Brüssel (AFP) Die Europäische Union verschärft wegen der Rolle der russischen Regierung im Krim-Konflikt ihre Sanktionen gegen Russland. Zwölf weitere Verantwortliche werden mit Einreiseverboten und Sperrung ihrer Konten in der EU belegt, wie Frankreichs Präsident François Hollande am frühen Freitagmorgen auf dem EU-Gipfel in Brüssel sagte. Damit stehen insgesamt 33 Russen und Ukrainer auf der EU-Sanktionsliste.