Havanna (AFP) Kubas Regierung verdoppelt die staatlichen Gehälter für Mediziner und Zahnärzte - auf künftig 50 Euro im Monat. Die Aufstockung trete zum 1. Juni in Kraft und solle sowohl das Gesundheitswesen stabilisieren als auch "den internationalen Verpflichtungen" des Inselstaats gerecht werden, berichtete die Staatszeitung "Granma" am Freitag. Getroffen wurde die Entscheidung laut dem Presseorgan der Kommunistischen Partei am Mittwoch bei einer Kabinettssitzung.