Agen (AFP) Nach dem Fund eines vor 15 Jahren gestohlenen Rembrandt-Gemäldes in Nizza hat sich der Dieb bei der Polizei gestellt. Der 43-Jährige aus dem südwestfranzösischen Département Lot-et-Garonne habe sich auf Anraten seines Anwalts bei der dortigen Polizei gemeldet, verlautete am Freitag aus Ermittlungskreisen. Er habe den Diebstahl zugegeben und sei zunächst wieder freigekommen, weitere Ermittlungen liefen aber. Er stellte sich am Mittwochabend.