Perth (dpa) - Australien hat das Suchgebiet nach möglichen Wrackteilen der vermissten Boeing ausgeweitet. Sechs Flugzeuge durchkämmen ein 36 000 Quadratkilometer großes Areal, teilte die australische Seesicherheitsbehörde mit. Auf Satellitenbildern hatten Experten rund 2500 Kilometer von dem australischen Ort Perth entfernt Objekte entdeckt, die Bruchstücke der Maschine sein könnten. China und Japan unterstützen die australische Suchaktion. Peking hat fünf Schiffe in die Region beordert.