Köln (dpa) - Der zurückgetretene Ex-ADAC-Präsident Peter Meyer hat einen Rückzug als Chef des ADAC Nordrhein ausgeschlossen. Er habe den nötigen Rückhalt, sagte er nach der Mitgliederversammlung in Köln. Dass er nach wochenlangen Querelen im Bundes-ADAC unter Druck geraten war, habe weniger seiner Person gegolten als seinem Amt. Der ADAC ist wegen verschiedener Vorwürfe in den Schlagzeilen. Für Aufsehen hatte vor allem gesorgt, dass bei der Wahl zum Lieblingsauto der Deutschen jahrelang Stimmenzahl und Rangfolge gefälscht worden waren.