Berlin (dpa) - Die Zahl der Beschäftigten mit einem Nebenjob hat einen Rekordwert erreicht. Im vergangenen Jahr hatten erstmals mehr als drei Millionen Menschen neben ihrem Hauptberuf einen Zweitjob, berichtet die "Berliner Zeitung". Sie beruft sich Daten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Demnach hat sich die Zahl der Arbeitnehmer mit einem Nebenjob seit der Wiedervereinigung mehr als verdreifacht. Ein Grund seien Vergünstigungen im Rahmen der Hartz-Reformen. So müssen Beschäftigte seit 2003 für den Nebenjob keine Sozialabgaben mehr bezahlen.