Den Haag (dpa) - Wegen der Krim-Krise haben die führenden Industrienationen erstmals seit der Aufnahme Moskaus 1998 Russland aus ihrem Kreis ausgegrenzt. Als G7 anstatt als G8 kamen die Staats- und Regierungschefs unter der Regie von US-Präsident Barack Obama in Den Haag zu einem Krisentreffen zusammen. Es zeichnete sich ab, dass es die G8 unter Einschluss Russlands wegen der Annexion der Krim durch Moskau bis auf weiteres nicht mehr geben wird. Kanzlerin Angela Merkel sagte, im Augenblick gebe es G8 nicht - weder als konkreten Gipfel noch als Format.