Den Haag (dpa) - Die Staats- und Regierungschefs der führenden sieben Industriestaaten sollen nach dem Willen der USA eine deutliche Warnung an Russland senden. Die G7-Gruppe müsse klar machen, dass Moskau mit zusätzlichen schweren Sanktionen zu rechnen habe und weiter isoliert werde, sollte es die Lage in der Ukraine nicht deeskalieren. Der stellvertretende Sicherheitsberater Ben Rhodes betonte, dass es für die G7-Länder keine Grundlage für eine Zusammenarbeit mit Russland gebe, solange es das Völkerrecht verletze.