Dallas (dpa) - Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben wieder ein NBA-Spiel in der Schlussphase noch aus der Hand gegeben. Die Texaner unterlagen den Brooklyn Nets nach Verlängerung 104:107.

Der deutsche Basketballstar traf vor heimischen Publikum nur zwei seiner zwölf Würfe und kam insgesamt auf gerade einmal zehn Punkte. Auch 32 Punkte von Monta Ellis waren da zu wenig. Erst in den Schlusssekunden der regulären Spielzeit hatte Dallas den Ausgleich zum 91:91 hinnehmen müssen. Die Mavericks rutschten in der Western Conference wieder auf Platz acht und haben die Phoenix Suns im Nacken, die ihr Spiel gegen die Minnesota Timberwolves 127:120 gewannen. Bangen müssen die Mavs obendrein um Jose Calderon. Der Spanier bekam in der ersten Minute einen Schlag von Maon Plumlee ins Gesicht und konnte nicht weiterspielen.

Spielstatistik