Berlin (AFP) Das Bundesverteidigungsministerium hat Äußerungen von Ministerin Ursula von der Leyen (CDU) zum Engagement der NATO angesichts des Konflikts in der Ukraine präzisiert. Es gehe der Ressortchefin "nicht um zusätzliche Truppen an der Ostgrenze" des Militärbündnisses, sagte ein Ministeriumssprecher am Montag in Berlin. Vielmehr würden im Rahmen der Luftraumüberwachung "verstärkt über Polen und Rumänien" AWACS-Aufklärungsflugzeuge eingesetzt, zudem sei "die Trainingsintensität" für Überwachungsaufgaben im gesamten Gebiet der europäischen NATO-Mitgliedstaaten erhöht worden.