Bonn (AFP) Nach einem im Streit beendeten ersten Anlauf hat die Deutsche Bischofskonferenz ein neues Forschungsprojekt zum sexuellen Missbrauch durch Priester und andere Verantwortliche der Kirche gestartet. An Stelle des Kriminologischen Forschungsinstituts Hannover beauftragte die Deutsche Bischofskonferenz einem am Montag in Bonn veröffentlichten Konzept zufolge diesmal ein aus vier Instituten bestehendes Forschungskonsortium.