Paris (AFP) Im Kampf gegen den gewaltbereiten Islamismus hat die französische Regierung am Montag eine Strategie und einen Aktionsplan beschlossen. Der sozialistische Präsident François Hollande berief im Elysée-Palast in Paris den sogenannten engeren Verteidigungsrat ein, dem unter anderen die zuständigen Fachminister angehören. Themen seien "die Situation in Syrien und der Kampf gegen dschihadistische Netzwerke und die gewaltsame Radikalisiserung" gewesen. Nähere Angaben zu dem beschlossenen Aktionsplan sollen laut Elysée-Palast erst später gemacht werden.