München (SID) - Die letzten sieben Male hat Bayern München die Meisterschaft in der Fremde gefeiert. Auch diesmal "droht" der Auswärts-Titel. Mit einem Sieg am Dienstag (20.00 Uhr/Sky) bei Hertha BSC hätte sich der deutsche Fußball-Rekordmeister den 24. Titel der Vereinsgeschichte gesichert. Bei einem Unentschieden in Berlin dürfte Dortmund nicht im Derby gegen Schalke gewinnen. 

Sollte das Team von Trainer Pep Guardiola in Berlin schon am 27. Spieltag Meister werden - wäre es auch die früheste Meisterschaft der Bundesliga-Historie. Die Bayern würden ihren eigenen Rekord aus der Vorsaison knacken, als sie am 6. April 2013 durch ein 1:0 bei Eintracht Frankfurt (28. Spieltag) triumphiert hatten. Einen März-Meister hatte es noch nie gegeben.

Sollte bei Hertha doch noch etwas schieflaufen, hätten die Münchner die nächste Gelegenheit am Samstag im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim. Es wäre dann das erste Mal seit 2000 (3:1 gegen Bremen am 34. Spieltag), dass die Bayern wieder vor eigenem Anhang Meister werden würden.

Insgesamt 13 Titel holten die Münchner vor eigenem Publikum, zehnmal sicherten sie sich die Meisterschaft auswärts. Am 8. Mai 2010 feierten die Bayern schon einmal in Berlin, zudem in Wolfsburg (2003 und 2008), Kaiserslautern (2005 und 2006), Hamburg (2001), Braunschweig (1985), Gladbach (1981) und Nürnberg (1932/Finale gegen Frankfurt).