New York (dpa) - Nach langer Suche hat Mozilla einen neuen Chef in den eigenen Reihen gefunden. Mitgründer Brendan Eich leitet ab sofort die Organisation hinter dem populären Webbrowser Firefox.

Er arbeitet seit 1998 an dem Projekt mit und war zuletzt für alles Technische verantwortlich. Er fühle sich geehrt, erklärte Eich am Montag im Mozilla-Blog zu seiner neuen Aufgabe.

Vorgänger Gary Kovacs hatte im April vergangenen Jahres seinen Rückzug bekanntgegeben und führt heute den Antiviren-Spezialisten AVG. Ein Interims-Management hatte derweil die Geschäfte bei Mozilla weitergeführt. Unter Kovacs waren die Entwickler auch auf Smartphones mit einem eigenen Firefox-Betriebssystem vorgestoßen.

Mozilla-Blogeintrag