Paris (AFP) Bei den Kommunalwahlen in Frankreich hat die rechtsextreme Partei Front National (FN) trotz massiver Gewinne landesweit weniger als fünf Prozent der Stimmen erhalten. Nach dem vorläufigen amtlichen Ergebnis der ersten Runde, die Innenminister Manuel Valls in der Nacht zum Montag im Fernsehen bekanntgab, vereinte die FN bei dem Urnengang am Sonntag 4,65 Prozent der Stimmen auf sich. Die konservativen Parteien erhielten insgesamt 46,54 Prozent der Stimmen, die linken Parteien mussten mit insgesamt 37,7 Prozent eine deutliche Schlappe hinnehmen.