Sydney (AFP) Australien hat bei der Suche nach dem vermissten Flug MH370 zwei weitere verdächtige Objekte im Ozean gesichtet. Premierminister Tony Abbott sagte, zu der Stelle im südlichen Indischen Ozean werde ein Schiff geschickt, um die im Meer treibenden Teile zu bergen. Malaysias Verkehrsminister Hishammuddin Hussein sagte am Montag in Kuala Lumpur, das eine Objekt sei kreisförmig, das andere rechteckig. Die australische Regierung habe Malaysia "wenige Minuten zuvor" über die Entdeckung informiert.