Ibadan (AFP) Vor einem verlassenen Haus im Südwesten Nigerias, das nach Leichenfunden auch "Horrorhaus" genannt wird, hat es Zusammenstöße zwischen der Polizei und etwa 50 mit Buschmessern und Stöcken bewaffneten Randalierern gegeben. Wie ein AFP-Reporter aus der Stadt Idaban berichtete, verhinderten die Polizisten am Montag den Sturm auf das Gebäude. Mindestens 20 Menschen wurden verletzt und zwölf Fahrzeuge beschädigt. Einer der Angreifer sagte der Nachrichtenagentur AFP, es seien noch Menschen in dem Haus, und diese sollten gerettet werden. Die Polizei verhindere das.