Washington (dpa) - Die USA haben sich schockiert über die 529 Todesurteile gegen Islamisten in Ägypten geäußert. Das Außenministerium bezweifelt offen, dass es sich bei dem Massenprozess um ein faires, rechtsstaatliches Verfahren handelte. "Es widerspricht jeder Logik, dass über 529 Angeklagte innerhalb von zwei Tagen nach internationalem Standard verurteilt werden können", sagte eine Sprecherin. Die Staatsanwaltschaft hatte den Islamisten die Teilnahme an gewalttätigen Protesten und Mord vorgeworfen. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig.