Bukarest (AFP) Angesichts des Konflikts zwischen dem Westen und Russland wegen der von Moskau betriebenen Abspaltung der Schwarzmeerhalbinsel Krim von der Ukraine fordert Rumänien eine Neupositionierung von NATO-Truppen. Angesichts der "militärischen Aktivitäten der Russischen Föderation in den vergangenen Monaten" halte er dies für "eine Notwendigkeit", sagte der rumänische Präsident Traian Basescu am Montag in Bukarest. Er wolle das Thema bei dem bis Dienstag dauernden Gipfeltreffen zur Atomsicherheit im niederländischen Den Haag mit den Westmächten besprechen.