Moskau (AFP) Nach der Übernahme der Krim durch Moskau hat erstmals ein ranghoher Vertreter der russischen Regierung die Schwarzmeerhalbinsel besucht: Verteidigungsminister Sergej Schoigu habe sich am Montag ein Bild von den militärischen Einrichtungen vor Ort gemacht, meldete das Staatsfernsehen. Er kam demnach auch mit früheren ukrainischen Soldaten zusammen, die sich den russischen Streitkräften angeschlossen hatten.