Singapur (AFP) Die Internationale Internetadress-Verwaltung ICANN sollte nach Ansicht von Experten von einer Organisation kontrolliert werden, die ihr alle Rechte und Freiheiten garantiert, statt von Staaten, die diese möglicherweise beschneiden. Auf einer internationalen ICANN-Konferenz in Singapur wandte sich der Vorsitzende der Organisation, Fadi Chehadé am Montag vehement dagegen, die Aufsicht der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) zu übertragen, einer Organisation der UNO. Dies hatten unter anderem Indien und Russland vorgeschlagen.