Hamburg (dpa) - Die Komödie "Ziemlich beste Freunde" nach dem gleichnamigen Filmerfolg hat am Sonntagabend in den Hamburger Kammerspielen umjubelte Premiere gefeiert.

Besonders den beiden Hauptdarstellern Patrick Abozen ("Tatort") und Hardy Krüger jr. ("Forsthaus Falkenau") applaudierte das Publikum langanhaltend und herzlich. Regisseur Jean-Claude Berutti erzählt die Geschichte von einem Vorstadtproll mit Migrationshintergrund, der das Leben eines querschnittsgelähmten Pariser Adeligen bereichert, als beste Unterhaltung mit einigem Tiefgang.

Die Bühnenfassung schrieb Gunnar Dreßler.

Hamburger Kammerspiele