New York (AFP) Im US-Terrorprozess gegen den Schwiegersohn von Osama bin Laden hat die Staatsanwaltschaft in ihrem Schlussplädoyer den Angeklagten erneut als engen Mitstreiter des Al-Kaida-Chefs porträtiert. Sulaiman Abu Ghaith habe "an die Mission von Bin Laden geglaubt", sagte Staatsanwalt John Cronan am Montag vor einem Bundesgericht in New York. "Er war ein Vertrauter." Für die Schuld des aus Kuwait stammenden 48-Jährigen gebe es "überwältigende" Beweise.